Nach der erfolgreichen Verlegung der Stolpersteine in Riegelsberg am 20. April haben uns viele positive Rückmeldungen per E-Mail erreicht. Zwei weitere möchten wir Ihnen hier nicht vorenthalten.

“Ich danke heute den toten und überlebenden Menschen, die den Mut hatten, unabhängig von einer Glaubenslehre und vom politischen Regime und trotz Angst und Todesgefahr ihrem Gewissen zu folgen und danach zu handeln. Ich danke insbesondere denen, die meine Grossmutter und ihre nicht arischen Söhne zu schützen oder zumindest unter widerlichsten Umständen zu tolerieren wussten. Ich danke auch dem Aktionsbündnis „Stolpersteine für Riegelsberg“ und Ihnen, Monika Jungfleisch und Volker Junge, persönlich für das Aufrechterhalten der Erinnerung und für das Gedenken an die Opfer und an die, die in schwierigsten Zeiten geholfen haben. Mögen diese Erinnerung und das Gedenken ständige Mahnung zur Wachsamkeit gegenüber schleichend wachsenden Gefahren sein, die sich unabhängig von Zeit und Ort immer wieder langsam, aber sicher in den Vordergrund schaffen können.”
Maria Thomas (Enkelin von Adele Gross)

“War eine würdevolle Veranstaltung mit einem unerwartet großen Bürgerinteresse. Ein großes Dankeschön an Dich, Monika Jungfleisch, und Deinen Mann. Ohne euch wäre nix passiert. Alle Bedenkenträger gegen diese Aktion in Riegelsberg und Walpershofen konnten erfahren, wie wichtig es vielen Riegelsberger/innen ist, diese menschverachtende Zeit für die späteren Generationen mahnend in Erinnerung zu behalten.”
Annerose Nill, Riegelsberg

Wollen auch Sie uns Ihre Meinung zur Stolperstein-Verlegung am 20. April kundtun? Dann schreiben Sie uns gerne an: jungfleisch-junge@t-online.de
Wir freuen uns über Ihr Feedback!

Werbeanzeigen